Wie man Antrieb und Ehrgeiz zur Migräne Bewältigung findet, wenn man keinen hat

Antrieb und Ehrgeiz scheinen in der eigenen Migräne Bewältigung entscheidende Komponenten für den Erfolg zu sein.

Die meisten erfolgreichen Menschen

streben ständig danach, sich selbst, ihre Fähigkeiten und ihre Umstände zu verbessern. Verstehe mich nicht falsch, aber bei der eigenen Migräne Bewältigung geht es nicht um Selbstoptimierung. Man braucht viel Antrieb und Ehrgeiz, um weiterzuarbeiten, wenn der Alltag mit Migräne mal wieder hart ist oder die Dinge nicht wie erwartet laufen.

Menschen ohne Antrieb sind im Allgemeinen vom Leben gelangweilt und lassen sich leicht von Hindernissen entmutigen. Sie geben leicht auf, weil sie wenig Sinn in den Kämpfen des Lebens und damit auch in der eigenen Migräne Bewältigung sehen. Sie können sogar versuchen, sich selbst zu zerstören, indem sie noch mehr Medikamente einnehmen, als ihnen guttäte oder Alkohol missbrauchen oder Zeit damit verbringen, zu viel fernzusehen und nie etwas Wertvolles in ihrem Leben zu erreichen.

Während dies extreme Fälle von null Antrieb und Ehrgeiz sein können,

neigen wir alle dazu, von Zeit zu Zeit die Motivation zu verlieren. Gerade wenn es um das Thema eigene Migräne Bewältigung geht.

Probiere diese Tipps aus, um deine Motivation wiederzuerlangen und deinen Antrieb zur Migräne Bewältigung zu steigern:

1. Kultiviere eine wachstumsorientierte Denkweise für mehr Antrieb zur Migräne Bewältigung.

Menschen mit einer wachstumsorientierten Denkweise glauben, dass sie im Laufe der Zeit mit Anstrengung und Übung wachsen können. Auf der anderen Seite denken Menschen mit einer festen und gar starren Denkweise, dass sie an ihren Grenzen festhalten und nicht in der Lage oder nicht willens sind, durch harte Arbeit oder Übung zu wachsen oder sich zu verändern.

  • Du kannst eine wachstumsorientierte Denkweise kultivieren, indem Du Bücher und Artikel über erfolgreiche Menschen liest und erfährst, wie sie Hindernisse überwunden haben, um erfolgreich zu werden.
  • Du kannst auch üben, positiv über dich selbst zu denken, auch wenn du Fehler machst oder andere dich kritisieren.
  • Eine wachstumsorientierte Denkweise hilft, deine Motivation zu steigern, indem du daran erinnert wirst, dass du dich im Laufe der Zeit durch Anstrengung und Übung verbessern kannst.

2. Vermeide Prokrastination, also übermäßiges Aufschiebeverhalten.

Prokrastination ist für die meisten Menschen eine Hauptursache für geringe Motivation und mangelnden Erfolg. Wir alle haben bestimmte Aufgaben, die wir aufschieben, weil wir uns davor fürchten, sie zu erledigen, zum Beispiel die ungeliebte aufwendige Steuererklärung. Aber Prokrastination ist selbstzerstörerisch, weil sie uns die Möglichkeit raubt, unsere Ziele im Leben zu erreichen.

  • Um das Aufschieben zu beenden, notiere die Aufgaben, die du erledigen möchtest, und ordne sie von den wichtigsten zu den unwichtigsten. Nimm dann die Aufgabe mit der höchsten Priorität in Angriff und erledige sie, bevor du mit der nächsten fortfährst, bis alle deine Aufgaben mit hoher Priorität für den Tag erledigt sind.
  • Wenn Du Schwierigkeiten hast, mit deinen Aufgaben zu beginnen, stelle Dir bsp.weise einen Timer auf 20 Minuten ein und nutze diese Zeit, um mit der Aufgabe mit der höchsten Priorität auf deiner Liste zu beginnen, bevor Du zu einer anderen Aktivität übergehst.
  • Wenn Du dich den ganzen Tag über produktiv fühlst, wirst Du dich motivierter und weniger gestresst fühlen, wenn es darum geht, Deine Ziele zu erreichen.

3. Trickse dich selbst aus, um zu denken, dass Du motiviert bist, für mehr Antrieb und Ehrgeiz zur Migräne Bewältigung

Motivation ist ein Gefühl, daher mag es kontraintuitiv erscheinen, es künstlich mit Tricks zu erzeugen, wie z.B. ein Outfit zu tragen, in dem Du dich sicher fühlst, oder motivierende Musik vor einem großen Meeting bei der Arbeit zu hören.

  • Wenn Du jedoch Motivation als ein Gefühl betrachtest, kannst Du dich möglicherweise dazu bringen, dich so zu verhalten, dass Deine Motivation gesteigert wird und Du dich motivierter und produktiver fühlst.
  • Beginne mit einem Lächeln, welches Du Dir selbst schenkst! Bedenke, dass bei einem Lächeln, folgendes im Körper passiert: Es werden Endorphine freigesetzt, die die Ausschüttung des Stresshormons Adrenalin unterdrücken. Das Ergebnis: Du wirst dich leichter, wenigstens doch aber milder und damit hoffentlich hoffnungsvoller fühlen. Probiere es aus!
  • Überlege Dir Gegenargumente, warum Du mit der Motivation zu kämpfen hast. Menschen, denen es an Motivation mangelt, neigen dazu, sich darauf zu konzentrieren, warum sie etwas nicht tun können, anstatt auf alle Gründe, warum sie bei einer Aufgabe erfolgreich sein können.
  • Nehmen wir zum Beispiel an, jemand fühlt sich unmotiviert, Sport zu treiben. In diesem Fall können sie sich sagen, dass sie nach der Arbeit keine Energie haben, um Sport zu treiben, und sich nicht die Mühe machen sollten, ins Fitnessstudio zu gehen, da sie es sowieso nicht genießen.
  • Diese Denkweise überzeugt diese Menschen oft, nicht zu trainieren, weil sie keinen Sinn darin sehen, zu trainieren, wenn sie sich dabei nicht amüsieren.
  • Stattdessen kannst du die Situation neu formulieren, indem du darüber nachdenkst, warum du trainieren solltest, obwohl du dich im Moment nicht motiviert fühlst. Du liebst die Art und Weise, wie Bewegung dich zum Denken bringt, und du hast in der Vergangenheit immer positive Ergebnisse beim Training gesehen, also solltest du dich dazu bringen, ins Fitnessstudio zu gehen! Und erst das glückliche Gefühle danach, wenn man sich überwunden hat und den Trainingseffekt im Spiegel sehen kann!

Antrieb und Ehrgeiz sind sehr wichtig für den Erfolg im Leben und in der eigenen Migräne Bewältigung, aber die meisten von uns haben Schwierigkeiten, ein hohes Niveau dieser Eigenschaften aufrechtzuerhalten.

Indem du eine wachstumsorientierte und positive Denkweise kultivierst, Aufschieben vermeidest, dich selbst dazu bringst, motiviert zu sein, und über Gegenargumente für deinen Mangel an Motivation nachdenkst, kannst du deine Produktivität steigern und anfangen, deine Träume zum Leben zu erwecken!

Herzliche Grüße,

Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Ich bin Anke Schneider,

im Yogatherapie – Unterricht und als ganzheitliche Expertin für deine Migräne-Bewältigung begleite ich dich, auf deinem Weg, dein natürliches Gleichgewicht wiederherzustellen.

Von einer Migräne-Geplagten zu einem Leben voller Freude

Früher bestimmte Migräne über mein Leben. Heute ist es genau umgekehrt.

Ich habe selbst meine seit der Pubertät anhaltenden Migräne-Beschwerden für mich lösen können. 

Meine Neugier und der feste Wunsch auf Veränderung und raus aus dem Medikamentenstrudel veranlasste mich, aus meiner persönlichen Erfahrung mit Migräne, eine berufliche werden zu lassen!

Heute kann ich Dir sagen:
Hör nicht auf,  deine innewohnenden Kraftreserven aufzubauen und darauf zu vertrauen, deinen Selbstheilungskräfte den richtigen Impuls zu geben.

Der 8 Wochen Premiumkurs für Migräne Geplagte

ENDLICH MIGRÄNEFREI!

Schluss mit wiederkehrenden Migräne Beschwerden! Erfahre, wie Du ohne aufwendiges Training, deine Migräne-Attacken linderst & vorbeugst, selbst wenn Du nur wenig Zeit hast.

Die beste Mischung aus
Lernen, Unterstützung und Umsetzung

von führenden Neurologen empfohlen! Zur Entspannung und zur Migräne Prophylaxe. 

Wöchentliche live Online-Meetings in deinem Zeitrahmen & exklusive Facebook-Gruppe zum Austausch und gegenseitigen Support. Schnelles Feedback auf Deine Fragen per Email oder WhatsApp.

Erfahre, wie ich Schritt – für – Schritt „Endlich Migränefrei“ geworden bin. Die Anleitungen helfen Dir: Von der Linderung deiner Beschwerden, bis hin zur Vorbeugung neuer Attacken.

Ernährung, Stressreduktion, Prävention & Yogatherapeutisches Wissen rund um ganzheitliche Entspannung des Körpers und deines Nervensystems.

Entdecke mehr...

Hol mehr aus deiner Migränebewältigung heraus mit mentaler Vorbereitung

Sich auf die Bewältigung von Migräne vorzubereiten erfordert mehr als nur das Aufsetzen eines Kühlkissens und das Schlucken einer Schmerztablette. Es gibt auch einen mentalen Aspekt. Du musst deinen Geist genauso vorbereiten wie deinen Körper.

In vielerlei Hinsicht ist es deine Einstellung, die mehr als deine körperlichen Reaktionen darauf entscheidet, wie du mit Migräne umgehst und ob du einen konsistenten Ansatz verfolgen kannst, um sie zu bewältigen und vorzubeugen.

Weiterlesen »

Natürliche Wege zur Migräneprävention – 10 Tipps ohne Medikamente

Natürliche Wege zur Migräneprävention:
Ein umfassender Blick auf die Neurologie und Top 10 Tipps ohne Medikamente
Migräne ist mehr als nur Kopfschmerzen. Es handelt sich um eine neurovaskuläre Störung, bei der sowohl das Nervensystem als auch die Blutgefäße beteiligt sind. Der Startpunkt einer Migräneattacke liegt oft in der Aktivierung der Trigeminusnerven, die für die Versorgung von Gesicht und Kopf verantwortlich sind. Diese Aktivierung setzt eine Reihe von Ereignissen in Gang, darunter die Freisetzung von Entzündungsmediatoren.

Weiterlesen »
4 Tipps, wie du in den chaotischsten Situationen Frieden finden kannst

4 Tipps, wie du in den chaotischsten Situationen Frieden finden kannst

Wir alle erleben von Zeit zu Zeit chaotische Situationen. Es ist herausfordernd, während einer bedeutenden Lebensveränderung oder an einem normalen Tag, der schief zu gehen scheint, Frieden zu finden. Egal, wer du bist oder was du tust, das Leben wird immer seinen Anteil an Chaos haben. Du weißt vielleicht nicht, wohin du dich wenden sollst oder was als Nächstes zu tun ist, und das ist völlig normal.

Weiterlesen »

5 Entspannte Möglichkeiten, deine Freizeit mit Fokus auf Migräneprävention zu verbringen

So sehr du auch deine Arbeit liebst, ist es entscheidend, etwas Freizeit einzuplanen. Das bedeutet, du schaltest ab, lädst deine Batterien auf und bereitest dich auf den nächsten Arbeitstag vor.

Wenn du ständig arbeitest, ohne die Möglichkeit, richtig abzuschalten, wirst du wahrscheinlich an eine emotionale Grenze stoßen und Burnout erleben. Du riskierst die Motivation zu verlieren und könntest sogar anfangen, deine Arbeit zu verabscheuen.

Weiterlesen »

Wie du effektiv auf die Bedürfnisse deines Körpers hörst, um Migräne zu lindern

Auf die Bedürfnisse deines Körpers zu hören, ist wichtig, um die Gesundheit zu erreichen und zu erhalten, die Du verdienst. Manchmal kann man seinen Körper zu weit treiben, ohne es zu merken. Wenn du jedoch lernst, auf die Signale deines Körpers zu hören, kannst du ein glücklicheres und ruhigeres Leben führen.

Mit sich selbst in Kontakt treten
Du denkst vielleicht, dass du bereits mit dir selbst in Kontakt bist, aber stelle sicher, dass du in vollem Gewahrsein mit dir selbst in Kontakt bist.

Weiterlesen »

9 schnelle Lösungen bei melancholischer Stimmung

Von Zeit zu Zeit in schlechter Stimmung zu sein, ist völlig normal. Diese Tage oder Stunden spüren wir alle. Schließlich wirst auch du dich wahrscheinlich nicht die ganze Zeit, wahnsinnig glücklich mit deinem Leben fühlen. Denn gerade beim Thema Migräne, kennen wir diese Zeiten, die herausfordernd sind und bewältigt werden wollen.

Weiterlesen »

Melde Dich hier zu meinem Newsletter an