Neujahrsvorsätze & 10 Dinge, die Du tun solltest

… gleich nach deinem Neujahr.

Viele Menschen zu dieser Jahreszeit haben beschlossen, einen Neujahrsvorsatz zu fassen. Oder vielleicht hast Du bereits einen gemacht. Zum Beispiel könntest du beschlossen haben, mehr zu entspannen, um deine Migräne Beschwerden für dich zu lindern.

Dein Wunsch ist bewundernswert. Aber manchmal ist es nicht einfach, Neujahrsvorsätze davon abzuhalten, Dir einfach wieder durch die Finger zu rutschen. Die meisten Menschen erfüllen sich ihren Neujahrsvorsatz nicht, weil sie keinen Schritt-für-Schritt Plan haben.

Um Dein Ziel zu erreichen, ist es wichtig, einen bestimmten Aktionsplan parat zu haben. Entscheidend für Deinen Erfolg ist auch, dass du aufschreibst, wann, wo und wie genau, Du diesen Plan umsetzen willst, um dein Ziel zu erreichen.

Diese Tipps können Dir helfen, Deinen Neujahrsvorsatz zu knacken:

Wähle ein Element nach dem anderen aus.  

Nimm Dir die Zeit und konzentriere dich auf Dein wichtigstes Ziel im Moment.

Es ist leicht, überfordert zu werden, wenn Du viele Dinge gleichzeitig zu tun hast, also priorisiere ein Ziel!

Mache Dein Ziel spezifisch.

Es ist wahrscheinlicher, dass Du Deinen Vorsatz erreichst, wenn Du weißt, was es ist. Identifiziere bestimmte Verhaltensweisen und Aktivitäten, die Du tun wirst, um deinen Traum zu erfüllen, was so einfach sein kann, wie mehr spazieren zu gehen oder sich jeden Tag Zeit, für mehr Pausen zu nehmen.

Füge einen Zeitplan für die Fertigstellung und die Schritte hinzu, die erforderlich sind, um das Ziel zu erreichen.

Nimm Dir Zeit für die Planung.

 Schreibe die Schritte zur Lösung auf und plane, wie Du dorthin gelangen kannst.

Organisation ist wichtig! Vielleicht möchtest Du aufschreiben, welche Wochentage am besten geeignet sind, um Dein Ziel zu erreichen, welche Tageszeit für Dich am besten geeignet ist und welche Hilfsmittel Dir helfen, erfolgreich zu sein.

Fang klein an.  

Wenn Du beispielsweise mehr entspannen möchtest, musst Du nicht sofort mit einer 30minütigen Meditation beginnen. Beginne mit 5min pro Tag und verfolge, wie viele Minuten pro Woche Du erhöhen kannst.

Wenn Du beispielsweise jeden Tag 30 Minuten laufen möchtest, beginne damit, zweimal pro Woche 15 Minuten schneller zu gehen oder langsam zu joggen und baue das Training im Laufe der Zeit allmählich auf.

Vermeide es, zu schnell zu viel zu erwarten.

Du könntest versucht sein, einen Vorsatz zu fassen, bei dem Du sofort ein bestimmtes Maß an körperlicher Fitness erreichen müsstest, aber hier wäre es eine gute Idee, sich realistische Erwartungen zu setzen.

Verkünde Dein Neujahrsvorsatz und dein Vorhaben.  

Sage Anderen, die Dir nahe stehen, Dein Ziel und bitte Sie, Dich anzuspornen, wenn sie bemerken, dass Du dich nicht an deinen Plan hältst.

Hole Dir einen Partner, der Dich zur Rechenschaft zieht.  

Sage einem Verbündeten, dass Du einen Plan gemacht hast und welchen Vorsatz Du gefasst hast. Vielleicht macht er oder sie ja mit! Bitte deinen Verbündeten, Dich daran zu erinnern, wenn ihr euch regelmäßig trefft oder sonst unter der Woche in Verbindung steht.

Zum Beispiel, wenn Du mehr Achtsamkeits- Tagebuch schreiben möchtest, bitte ihn, Dir zu helfen, deine Schreibzeit in deine tägliche Routine einzubeziehen. Wenn Du trainieren möchtest, bringe ihn dazu, dich zu ermutigen, dran zu bleiben.

Belohne dich selbst.

Belohnungen sind ein effektiver Weg, um Deine Moral zu steigern. Du kannst Dir eine kleine Pause gönnen, sobald Du Deinen Vorsatz erreicht hast. Du kannst dich mit einem kleinen Geschenk belohnen, wenn Du das erste Kapitel in Deinem Ziel abgeschlossen hast.

Lerne aus Deinen vergangenen Neujahrsvorsätzen.

Vielleicht hattest Du in der Vergangenheit nicht das größte Glück mit Vorsätzen. Das ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, um festzustellen, was schief gelaufen ist und was Du diesmal anders machen kannst.

Sei dankbar für die Realisierung von deinem Neujahrsvorsatz, auch für die teilweise Realisierung.  

Schätze all die kleinen Dinge auf dem Weg. Wenn Du einen Meilenstein erreicht hast, um Deinen Vorsatz zu verwirklichen, drücke diese Freude aus, wie glücklich Du über diese Leistung bist.

Schreibe auf, wie sehr Du das Gefühl des Erfolg´s und Dankbarkeit genießt, wenn Du dir selbst etwas Gutes tust.

Unabhängig davon, wie schwierig es ist, einen Neujahrsvorsatz zu fassen – und zu halten, Du kannst ihn erreichen. Denke daran, aufzuschreiben, was Du erreichen möchtest. Konzentriere dich dann auf ein bestimmtes Ziel und erreiche dieses, bevor du zu einem Neuen übergehst.

Mit einem Plan und der Befolgung dieser Strategien, Schritt für Schritt, wirst Du feststellen, dass Dein Neujahrsvorsatz doch nicht so schwer zu halten ist!

Ich wünsche Dir Gutes Gelingen!

Herzlichst, Anke 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Entdecke mehr...

endlich migränefrei anke schneider coaching yogatherapie Verfolge Deine eigenen Ziele für mehr Erfüllung und Migränefreiheit

Verfolge Deine eigenen Ziele für mehr Erfüllung und Migränefreiheit

Das Streben nach Erfolg kann wie ein harter Kampf erscheinen. Wahrscheinlich strebst Du nach denselben Dingen wie alle anderen. Und derjenige, der das Ziel erreicht, ist derjenige, der am härtesten kämpft. Dies ist als das „Hamsterrad“ bekannt. Für viele Menschen kann dieses Hamsterrad auch zur Ursache von gesundheitlichen Problemen wie Migräne werden.

Besonders heute, mit den sozialen Medien, scheint es einen bestimmten Standard dafür zu geben, was als akzeptables Maß für Erfolg gilt. Die ständige Vergleicherei und die Jagd nach Anerkennung auf Plattformen wie Instagram und Facebook können zusätzlichen Stress erzeugen, der Migräneanfälle begünstigt.

Weiterlesen »
anke schneider coaching migräne prävention und yogatherapie yoga bei migräne

Umgang mit Hohen Jobanforderungen und Natürliche Wege zur Migräneprävention

Hast du einen Chef, der nichts weniger als Perfektion erwartet? Der Umgang mit hohen Jobanforderungen kann herausfordernd sein, aber es ist nicht unmöglich. Es ist wichtig, Bewältigungsstrategien zu entwickeln, damit Stress dich nicht überwältigt. Tatsächlich kannst du lernen, mit dem Stress hoher Jobanforderungen so umzugehen, dass du effektiver bei deiner Arbeit wirst!

Weiterlesen »

Hol mehr aus deiner Migränebewältigung heraus mit mentaler Vorbereitung

Sich auf die Bewältigung von Migräne vorzubereiten erfordert mehr als nur das Aufsetzen eines Kühlkissens und das Schlucken einer Schmerztablette. Es gibt auch einen mentalen Aspekt. Du musst deinen Geist genauso vorbereiten wie deinen Körper.

In vielerlei Hinsicht ist es deine Einstellung, die mehr als deine körperlichen Reaktionen darauf entscheidet, wie du mit Migräne umgehst und ob du einen konsistenten Ansatz verfolgen kannst, um sie zu bewältigen und vorzubeugen.

Weiterlesen »

Natürliche Wege zur Migräneprävention – 10 Tipps ohne Medikamente

Natürliche Wege zur Migräneprävention:
Ein umfassender Blick auf die Neurologie und Top 10 Tipps ohne Medikamente
Migräne ist mehr als nur Kopfschmerzen. Es handelt sich um eine neurovaskuläre Störung, bei der sowohl das Nervensystem als auch die Blutgefäße beteiligt sind. Der Startpunkt einer Migräneattacke liegt oft in der Aktivierung der Trigeminusnerven, die für die Versorgung von Gesicht und Kopf verantwortlich sind. Diese Aktivierung setzt eine Reihe von Ereignissen in Gang, darunter die Freisetzung von Entzündungsmediatoren.

Weiterlesen »
4 Tipps, wie du in den chaotischsten Situationen Frieden finden kannst

4 Tipps, wie du in den chaotischsten Situationen Frieden finden kannst

Wir alle erleben von Zeit zu Zeit chaotische Situationen. Es ist herausfordernd, während einer bedeutenden Lebensveränderung oder an einem normalen Tag, der schief zu gehen scheint, Frieden zu finden. Egal, wer du bist oder was du tust, das Leben wird immer seinen Anteil an Chaos haben. Du weißt vielleicht nicht, wohin du dich wenden sollst oder was als Nächstes zu tun ist, und das ist völlig normal.

Weiterlesen »

5 Entspannte Möglichkeiten, deine Freizeit mit Fokus auf Migräneprävention zu verbringen

So sehr du auch deine Arbeit liebst, ist es entscheidend, etwas Freizeit einzuplanen. Das bedeutet, du schaltest ab, lädst deine Batterien auf und bereitest dich auf den nächsten Arbeitstag vor.

Wenn du ständig arbeitest, ohne die Möglichkeit, richtig abzuschalten, wirst du wahrscheinlich an eine emotionale Grenze stoßen und Burnout erleben. Du riskierst die Motivation zu verlieren und könntest sogar anfangen, deine Arbeit zu verabscheuen.

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Melde Dich hier zu meinem Newsletter an