6 tiefgründige Fragen, die Dir helfen zu verstehen, warum Du feststeckst

Feststecken zu bleiben ist wie in einem dunklen Loch zu sein. Du möchtest herausklettern, kannst aber nichts sehen oder ein Seil oder eine Leiter finden. Es überwältigt dich mit Gefühlen von Angst, Besorgnis und Verwirrung. Die Welt scheint vorbeizurasen, während du genau dort bleibst, wo du bist.

Das kann uns allen in allen Lebenslagen passieren. Wir wissen nicht weiter und kommen aus dem Schlamassel nicht raus. Ähnlich fühlt es sich an, Migräne zu haben. Man will sie bewältigen, so dass die Beschwerden und Symptome weniger werden, aber man weiß nicht, wo man anfangen soll.

Du erkennst die Notwendigkeit, aus deiner aktuellen Situation herauszukommen, aber du fühlst dich von einem noch stärkeren Drang zurückgehalten, nichts zu tun, um deinen Zustand zu ändern.

Die folgenden tiefgründigen Fragen auf der Suche nach persönlichem Wachstum, können dir helfen zu verstehen, warum Du dich festgefahren fühlst:

1. Sind meine Erwartungen an mich selbst zu hoch?

Überprüfe deine Erwartungen an dich selbst. Migräniker sind Perfektionisten. Man kann nicht alles perfekt machen. Es ist normal, sich von sich selbst enttäuscht zu fühlen, wenn man seinen Erwartungen nicht gerecht wird.

  • Dennoch: Wirst du dir deine Freude nehmen, indem du dich mit anderen vergleichst und Erwartungen hast, die so hoch sind, dass du denkst, dass du nicht genug bist. Der depressive Zustand, der folgen wird, wird dich in deinem Trott stecken lassen.

2. Was sind meine tiefgründigen Ziele?  

Das Leben ohne Zweck ist eine der schnellsten Möglichkeiten, sich selbst auf ein Abstellgleis zu stellen. Du kannst nichts tun, wenn du keinen Orientierungssinn hast. Da Du dich festgefahren fühlst, ist der einzige Weg, den Du gehen musst, der nach oben. Wie machst Du das?

  • Erstelle ein Vision Board. Stecke Bilder und Worte von Dingen, die Du schön und inspirierend findest, auf ein Vision Board. Mache Dir kurze Notizen zu den Zielen, die Du erreichen möchtest. Sie können groß oder klein sein. Sie können tiefgründig oder oberflächlich sein. Wie wird Dir das helfen?

Das Schreiben Deiner Ziele ist großartig, aber es reicht oft nicht aus. Ein Vision Board ist eine visuelle Darstellung Deiner Ziele, wodurch du dich immer Sichtweite fühlst.

Mein Visionboard als Anhaltspunkt für dich. Voll von Bildern mit meinem Mann, unserer Familie, unseren Freunden und Urlaubsbildern, von Gegenden wo wir gern sind und gern wieder hinfahren. Es hilft mir, den Stress des Alltages ein wenig zu vergessen und mich zu fokussieren. Auf mich und meinen Mann und unseren nächsten Ausflug oder Urlaub. 

3. Wie viel Zeit verbringe ich täglich damit, mich zu verbessern?  

Bist Du festgefahren, weil Du keine Anstrengungen unternimmst, um Dein Wissen zu erweitern? Gibt es eine Fähigkeit, die Du erlernen könntest? Denk darüber nach. Du hast so viel Zeit. Berücksichtige die Anzahl der Stunden, die Du auf betäubenden Social-Media-Plattformen verbringst.

  • Denk jetzt darüber nach, wie viel von dieser Zeit Du damit verbringen könntest, etwas zu lesen, dich zu entspannen oder etwas tun, das Dir Freude macht, eine Fähigkeit oder ein Hobby zu erlernen. Wähle eine Sache aus, die Du tun möchtest, um dich zu verbessern. Dann bleib dran und schaue, wie viel Fortschritte du machst.

 

Es kommt nicht darauf an, wie schnell du vorwärts kommst. Viel wichtiger ist, das Du überhaupt von der Stelle kommst und dich bewegst. Kleine und wohlüberlegte Schritte sind die Besten. Ich frage meine Teilnehmerinnen im Migräne Coaching oft: Welcher kleinstmögliche Schritt könnte der für dich machbarste sein?

Migräne für sich selbst zu bewältigen, also die nächste Attacke mit gezielten tiefgreifenden Entspannungstechniken abwehren, abmildern und damit vorbeugen, braucht Zeit. Übe lieber kleine Schritte und diese dreimal täglich, als komplizierte Techniken, die dich zusätzlich stressen könnten. Geduld ist auf diesem Weg eine Fähigkeit, die wir lernen können. Alle jeden Tag!

4. Motivieren mich meine Freunde?  

Wählst du deine Freunde sorgfältig aus? Ob persönlich oder virtuell, die Menschen, mit denen wir uns umgeben, haben einen größeren Einfluss auf uns, als wir zugeben möchten. Der Schlüssel? Erweitere Dein Freundeskreis.  Schaue Dir dein Vision Board an und wähle ein Ziel auf dem Board aus.

  • Versuche nun, einen Freund zu finden, der in diesem Kreis ist oder Leute in diesem Kreis kennt. Wie wird das helfen? Schließlich wirst du der Spur folgen, die motiviert ist, das Leben deiner Träume zu leben, indem du dich mit Gleichgesinnten umgibst.

5. Wie bereit bin ich, meine Komfortzone zu verlassen?

 Wann hast Du das letzte Mal etwas gemacht, das Du faszinierend fandest? Manchmal hilft es, für eine Weile wegzugehen. Ändere Deine Umgebung für ein oder zwei Tage.

  • Normalerweise fühlen wir uns festgefahren, weil wir uns zu wohl damit fühlen, wo wir uns physisch im Leben befinden. Willst du einen neuen Job? Bewirb dich. Willst du eine Beziehung? Geh raus. Möchtest Du reisen? Los.
  • Wenn Du es dir nicht leisten kannst, wegzufahren oder die Zeit zu haben, tue etwas, was Du normalerweise nicht tun würdest, oder mach etwas Spontanes. Es hilft, die Dinge aufzupeppen, die Perspektive zu wechseln und dich aus deiner täglichen Routine herauszuholen.

 

Zu verreisen hilft mir, mich neu zu ordnen. Andere Eindrücke zu sammeln, hilft mir, Neues in meinen Alltag einzuladen und auszuprobieren.

Entfessele das, was dich zurückhält und gehe deine Migräne Linderung an!

6. Zeige ich Dankbarkeit für die Dinge, die mir Freude machen?

 Dankbarkeitslisten können uns dabei helfen, dies zu erreichen. Schreibe die Dinge auf, für die du dankbar bist, auch die kleinsten. Dies regelmäßig zu tun, hilft.

  • Du wirst einige gute Dinge finden, die durch deine dunklen Gefühle durchscheinen. Winzige Lichtflecken, die ein dunkles Loch aufhellen. Erkenne und schätze diese hellen Momente.

Denke daran, nur weil Du dich gefangen fühlst, bedeutet das nicht, dass Du es bist. Wenn Du dich festgefahren fühlst, bewege dich. Du hast die Kontrolle über dein Leben. Wenn du die Maßnahmen ergreifen, die Du jetzt ergreifen kannst, steckst Du nicht mehr fest.

Finde heraus, was Du wirklich im Leben willst und fange an. Je mehr Dinge du ausprobierst, desto wahrscheinlicher wird es für dich sein, deinen Platz in dieser Welt zu finden.

Egal ob du bereits an dir arbeitest oder jemanden kennst, der es tut, ich hoffe, es bringt Dir die Anleitung und den praktischen Rat, den du jetzt brauchst.

Bitte teile diesen Beitrag, mit jemandem, der von diesem Wissen profitieren könnte.

Herzliche Grüße, Anke 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Ich bin Anke Schneider,

im Yogatherapie – Unterricht und als ganzheitliche Expertin für deine Migräne-Bewältigung begleite ich dich, auf deinem Weg, dein natürliches Gleichgewicht wiederherzustellen.

Von einer Migräne-Geplagten zu einem Leben voller Freude

Früher bestimmte Migräne über mein Leben. Heute ist es genau umgekehrt.

Ich habe selbst meine seit der Pubertät anhaltenden Migräne-Beschwerden für mich lösen können. 

Meine Neugier und der feste Wunsch auf Veränderung und raus aus dem Medikamentenstrudel veranlasste mich, aus meiner persönlichen Erfahrung mit Migräne, eine berufliche werden zu lassen!

Heute kann ich Dir sagen:
Hör nicht auf,  deine innewohnenden Kraftreserven aufzubauen und darauf zu vertrauen, deinen Selbstheilungskräfte den richtigen Impuls zu geben.

endlich migränefrei chronische Schmerzen anke schneider

Der 8 Wochen Premiumkurs für Migräne Geplagte

ENDLICH MIGRÄNEFREI!

Schluss mit wiederkehrenden Migräne Beschwerden! Erfahre, wie Du ohne aufwendiges Training, deine Migräne-Attacken linderst & vorbeugst, selbst wenn Du nur wenig Zeit hast.

Die beste Mischung aus
Lernen, Unterstützung und Umsetzung

von führenden Neurologen empfohlen! Zur Entspannung und zur Migräne Prophylaxe. 

Wöchentliche live Online-Meetings in deinem Zeitrahmen & exklusive Facebook-Gruppe zum Austausch und gegenseitigen Support. Schnelles Feedback auf Deine Fragen per Email oder WhatsApp.

Erfahre, wie ich Schritt – für – Schritt „Endlich Migränefrei“ geworden bin. Die Anleitungen helfen Dir: Von der Linderung deiner Beschwerden, bis hin zur Vorbeugung neuer Attacken.

Ernährung, Stressreduktion, Prävention & Yogatherapeutisches Wissen rund um ganzheitliche Entspannung des Körpers und deines Nervensystems.

Entdecke mehr...

Hol mehr aus deiner Migränebewältigung heraus mit mentaler Vorbereitung

Sich auf die Bewältigung von Migräne vorzubereiten erfordert mehr als nur das Aufsetzen eines Kühlkissens und das Schlucken einer Schmerztablette. Es gibt auch einen mentalen Aspekt. Du musst deinen Geist genauso vorbereiten wie deinen Körper.

In vielerlei Hinsicht ist es deine Einstellung, die mehr als deine körperlichen Reaktionen darauf entscheidet, wie du mit Migräne umgehst und ob du einen konsistenten Ansatz verfolgen kannst, um sie zu bewältigen und vorzubeugen.

Weiterlesen »

Natürliche Wege zur Migräneprävention – 10 Tipps ohne Medikamente

Natürliche Wege zur Migräneprävention:
Ein umfassender Blick auf die Neurologie und Top 10 Tipps ohne Medikamente
Migräne ist mehr als nur Kopfschmerzen. Es handelt sich um eine neurovaskuläre Störung, bei der sowohl das Nervensystem als auch die Blutgefäße beteiligt sind. Der Startpunkt einer Migräneattacke liegt oft in der Aktivierung der Trigeminusnerven, die für die Versorgung von Gesicht und Kopf verantwortlich sind. Diese Aktivierung setzt eine Reihe von Ereignissen in Gang, darunter die Freisetzung von Entzündungsmediatoren.

Weiterlesen »
4 Tipps, wie du in den chaotischsten Situationen Frieden finden kannst

4 Tipps, wie du in den chaotischsten Situationen Frieden finden kannst

Wir alle erleben von Zeit zu Zeit chaotische Situationen. Es ist herausfordernd, während einer bedeutenden Lebensveränderung oder an einem normalen Tag, der schief zu gehen scheint, Frieden zu finden. Egal, wer du bist oder was du tust, das Leben wird immer seinen Anteil an Chaos haben. Du weißt vielleicht nicht, wohin du dich wenden sollst oder was als Nächstes zu tun ist, und das ist völlig normal.

Weiterlesen »

5 Entspannte Möglichkeiten, deine Freizeit mit Fokus auf Migräneprävention zu verbringen

So sehr du auch deine Arbeit liebst, ist es entscheidend, etwas Freizeit einzuplanen. Das bedeutet, du schaltest ab, lädst deine Batterien auf und bereitest dich auf den nächsten Arbeitstag vor.

Wenn du ständig arbeitest, ohne die Möglichkeit, richtig abzuschalten, wirst du wahrscheinlich an eine emotionale Grenze stoßen und Burnout erleben. Du riskierst die Motivation zu verlieren und könntest sogar anfangen, deine Arbeit zu verabscheuen.

Weiterlesen »

Wie du effektiv auf die Bedürfnisse deines Körpers hörst, um Migräne zu lindern

Auf die Bedürfnisse deines Körpers zu hören, ist wichtig, um die Gesundheit zu erreichen und zu erhalten, die Du verdienst. Manchmal kann man seinen Körper zu weit treiben, ohne es zu merken. Wenn du jedoch lernst, auf die Signale deines Körpers zu hören, kannst du ein glücklicheres und ruhigeres Leben führen.

Mit sich selbst in Kontakt treten
Du denkst vielleicht, dass du bereits mit dir selbst in Kontakt bist, aber stelle sicher, dass du in vollem Gewahrsein mit dir selbst in Kontakt bist.

Weiterlesen »

9 schnelle Lösungen bei melancholischer Stimmung

Von Zeit zu Zeit in schlechter Stimmung zu sein, ist völlig normal. Diese Tage oder Stunden spüren wir alle. Schließlich wirst auch du dich wahrscheinlich nicht die ganze Zeit, wahnsinnig glücklich mit deinem Leben fühlen. Denn gerade beim Thema Migräne, kennen wir diese Zeiten, die herausfordernd sind und bewältigt werden wollen.

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Melde Dich hier zu meinem Newsletter an