Reduziere die alltäglichen Stressoren in Deinem Leben

Auch wenn das Leben hin und wieder einige große Probleme mit sich bringt, sind es oft nicht die großen Stressfaktoren, die Dir jeden Tag dein Glück und deine Produktivität rauben. Es sind die kleinen Ärgernisse und Stressfaktoren, die nie nachzulassen scheinen. Wir gewöhnen uns an diese kleinen Unannehmlichkeiten und Frustrationen, aber das bedeutet nicht, dass sie keinen großen Einfluss auf dein Leben haben.

Oft kann man erst dann erkennen, wie viel Stress sie verursacht haben, wenn man diese Stressfaktoren aus seinem Leben entfernt.

Die Reduzierung alltäglicher Stressfaktoren kann eine große Erleichterung sein!

Probiere diese Strategien aus, um deinen Stresspegel zu reduzieren:

1. Identifiziere die Dinge, die dich stressen.

Setze dich hin und erstelle eine Liste aller kleinen Dinge, die regelmäßig Stress in deinem Leben verursachen.

  • Führe ein kleines Notizbuch mit dir und notiere alles, was Du in deinem Alltag erlebst, was auch nur den kleinsten Stress verursacht.

Achte darauf, einen Wochentag und ein Wochenende aufzuzeichnen. Das Wochenende bringt wahrscheinlich einige Stressfaktoren mit sich, die ein normaler Arbeitstag nicht mit sich bringt und umgekehrt.

 

2. Reduziere die alltgälichen Stressoren und beginne zu Hause.

Identifiziere alles in und um dein Zuhause, das Du als störend empfindest.

  • Es könnte das Loch im Gartenzaun oder das hässliche Gemälde im Flur sein.
  • Möglicherweise lässt sich dein Auto morgens nur schwer starten.
  • Ist der Bereich, in dem die Kinder spielen, immer unordentlich?
  • Befindet sich an der Decke ein Fleck vom letzten heftigen Regenschauer?

Erstelle eine Liste dieser stressauslösenden Probleme und beginne, sie in einer logische Reihenfolge zu beheben. Du wirst überrascht sein, wie viele davon schnell und einfach gelöst werden können.

 

3. Schaue Dir deine Arbeit an.

Arbeit ist oft eine Quelle von Stress. Was stresst Dich bei der Arbeit? Wer stresst Dich bei der Arbeit? Welche Aufgaben verursachen bei Dir den größten Stress? Du verbringst jeden Tag viel Zeit bei der Arbeit. Eine kleine Verbesserung hier könnte eine große Wirkung haben.

  • Kannst Du Aufgaben, die Dir nicht gefallen, an andere delegieren?
  • Gibt es eine Möglichkeit, weniger Zeit mit den Menschen zu verbringen, die Du nicht magst?
  • Eventuell ist der Radweg zur Arbeit von Gefahr und erhöhter Achtsamkeit geprägt.
  • Möchtest Du eine neue Position im Unternehmen finden? Kannst Du deine Stunden der Festanstellung reduzieren und dafür mehr Zeit, mit den Tätigkeiten verbringen, die dir mehr Freude machen? Möchtest Du dich selbständig machen?

4. Denke an die Menschen in Deinem Leben.

Schaue Dir die Menschen außerhalb der Arbeit an. Hast Du einen Freund, eine Freundin oder ein Familienmitglied, das Dir Stress bereitet? Schaue Dir deine Beziehungen genau an und überlege, was Du tun kannst, um die herausfordernden Bereiche zu verbessern.

 

5. Finanzieller Druck.

Finanzielle Schwierigkeiten sind ein häufiger Stressfaktor. Sie könnten sogar der häufigste Stressfaktor sein. Unabhängig von Deiner finanziellen Situation besteht die Lösung bei Stress im Allgemeinen darin, entweder mehr Geld zu verdienen oder weniger auszugeben.

  • Welche Ausgaben kannst Du eliminieren oder reduzieren?
  • Wie kannst Du dein Einkommen steigern?

6. Schläfst du gut und trainierst Du.

Bewegung und ausreichend Schlaf können Deine Stressresistenz deutlich steigern. Beachte, wie sich die Fähigkeit eines kleinen Kindes, mit Stress umzugehen, durch Müdigkeit verändert. Bei Erwachsenen ist das nicht anders.

  • Schläfst Du und trainierst du regelmäßig? Du wirst weniger Stress verspüren und besser in der Lage sein, mit Stress umzugehen, wenn er auftritt.

Der Alltagsstress lässt nie nach. Sie fordern Tag für Tag ihren Tribut, bis Du Dir etwas Linderung verschaffst. Wir neigen dazu, in unserem Leben zu viel zu ertragen und erleben dadurch mehr Stress als nötig.

Ich gebe Dir jetzt

25 Möglichkeiten

mit an die Hand, um

deine alltäglichen Stressoren zu reduzieren.

Probiere es aus!

1. Teile eine Mahlzeit mit deinen Lieben

2. Atme tief durch

3. Geh Meditation

4. Singe laut

5. Lege dich hin

6. Weine ausgiebig, wenn Du das Gefühl hast, dass du es brauchst

7. Frage deine Kinder / Neffen, Nichten nach ihrem Tag

8. Mache eine Pause von deinen Problemen

9. Geh mit Deinem Partner(in) einen Abend lang aus oder mit Freund(en)

10. Raus in die Natur

11. Musik hören

12. Lass es los

13. Geh ins Fitnessstudio, um zu trainieren

14. Gönne Dir eine Pause. Denke daran dass niemand perfekt ist.

15. Sprich mit jemandem über deinen Stress

16. Übe mit einer DVD / CD

17. Schreibe Deine Gefühle auf

18. Verliere dich in einem guten Buch

19. Sieh dir deine Lieblingskomödie im Fernsehen an oder leihe dir einen lustigen Film aus

20. Rufe einen Verwandten an

21. Rufe einen Coach / Berater an

22. Geh ins Kino

23. Spiele mit deinen Kindern / Neffen, Nichten

24. Koche etwas

25. Verwende visuelle Bilder, um deine Aufmerksamkeit und Vorstellungskraft zu animieren. So wird Stress aus deinem Körper abgeleitet bzw verliere dich in einer Entspannungsgeschichte und schwebe in Gedanken mit ihr fort.

Untersuche jeden Aspekt deines Lebens auf alltägliche Stressfaktoren und tue dein Bestes, um deren Auswirkungen auf deinen Alltag zu minimieren. Du wirst es nicht bereuen!

Herzliche Grüße,

Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Ich bin Anke Schneider,

im Yogatherapie – Unterricht und als ganzheitliche Expertin für deine Migräne-Bewältigung begleite ich dich, auf deinem Weg, dein natürliches Gleichgewicht wiederherzustellen.

Von einer Migräne-Geplagten zu einem Leben voller Freude

Früher bestimmte Migräne über mein Leben. Heute ist es genau umgekehrt.

Ich habe selbst meine seit der Pubertät anhaltenden Migräne-Beschwerden für mich lösen können. 

Meine Neugier und der feste Wunsch auf Veränderung und raus aus dem Medikamentenstrudel veranlasste mich, aus meiner persönlichen Erfahrung mit Migräne, eine berufliche werden zu lassen!

Heute kann ich Dir sagen:
Hör nicht auf,  deine innewohnenden Kraftreserven aufzubauen und darauf zu vertrauen, deinen Selbstheilungskräfte den richtigen Impuls zu geben.

4 Tipps, wie du in den chaotischsten Situationen Frieden finden kannst

Der 8 Wochen Premiumkurs für Migräne Geplagte

ENDLICH MIGRÄNEFREI!

Schluss mit wiederkehrenden Migräne Beschwerden! Erfahre, wie Du ohne aufwendiges Training, deine Migräne-Attacken linderst & vorbeugst, selbst wenn Du nur wenig Zeit hast.

Die beste Mischung aus
Lernen, Unterstützung und Umsetzung

von führenden Neurologen empfohlen! Zur Entspannung und zur Migräne Prophylaxe. 

Wöchentliche live Online-Meetings in deinem Zeitrahmen & exklusive Facebook-Gruppe zum Austausch und gegenseitigen Support. Schnelles Feedback auf Deine Fragen per Email oder WhatsApp.

Erfahre, wie ich Schritt – für – Schritt „Endlich Migränefrei“ geworden bin. Die Anleitungen helfen Dir: Von der Linderung deiner Beschwerden, bis hin zur Vorbeugung neuer Attacken.

Ernährung, Stressreduktion, Prävention & Yogatherapeutisches Wissen rund um ganzheitliche Entspannung des Körpers und deines Nervensystems.

Entdecke mehr...

Natürliche Wege zur Migräneprävention – 10 Tipps ohne Medikamente

Natürliche Wege zur Migräneprävention:
Ein umfassender Blick auf die Neurologie und Top 10 Tipps ohne Medikamente
Migräne ist mehr als nur Kopfschmerzen. Es handelt sich um eine neurovaskuläre Störung, bei der sowohl das Nervensystem als auch die Blutgefäße beteiligt sind. Der Startpunkt einer Migräneattacke liegt oft in der Aktivierung der Trigeminusnerven, die für die Versorgung von Gesicht und Kopf verantwortlich sind. Diese Aktivierung setzt eine Reihe von Ereignissen in Gang, darunter die Freisetzung von Entzündungsmediatoren.

Weiterlesen »
4 Tipps, wie du in den chaotischsten Situationen Frieden finden kannst

4 Tipps, wie du in den chaotischsten Situationen Frieden finden kannst

Wir alle erleben von Zeit zu Zeit chaotische Situationen. Es ist herausfordernd, während einer bedeutenden Lebensveränderung oder an einem normalen Tag, der schief zu gehen scheint, Frieden zu finden. Egal, wer du bist oder was du tust, das Leben wird immer seinen Anteil an Chaos haben. Du weißt vielleicht nicht, wohin du dich wenden sollst oder was als Nächstes zu tun ist, und das ist völlig normal.

Weiterlesen »

5 Entspannte Möglichkeiten, deine Freizeit mit Fokus auf Migräneprävention zu verbringen

So sehr du auch deine Arbeit liebst, ist es entscheidend, etwas Freizeit einzuplanen. Das bedeutet, du schaltest ab, lädst deine Batterien auf und bereitest dich auf den nächsten Arbeitstag vor.

Wenn du ständig arbeitest, ohne die Möglichkeit, richtig abzuschalten, wirst du wahrscheinlich an eine emotionale Grenze stoßen und Burnout erleben. Du riskierst die Motivation zu verlieren und könntest sogar anfangen, deine Arbeit zu verabscheuen.

Weiterlesen »

Wie du effektiv auf die Bedürfnisse deines Körpers hörst, um Migräne zu lindern

Auf die Bedürfnisse deines Körpers zu hören, ist wichtig, um die Gesundheit zu erreichen und zu erhalten, die Du verdienst. Manchmal kann man seinen Körper zu weit treiben, ohne es zu merken. Wenn du jedoch lernst, auf die Signale deines Körpers zu hören, kannst du ein glücklicheres und ruhigeres Leben führen.

Mit sich selbst in Kontakt treten
Du denkst vielleicht, dass du bereits mit dir selbst in Kontakt bist, aber stelle sicher, dass du in vollem Gewahrsein mit dir selbst in Kontakt bist.

Weiterlesen »

9 schnelle Lösungen bei melancholischer Stimmung

Von Zeit zu Zeit in schlechter Stimmung zu sein, ist völlig normal. Diese Tage oder Stunden spüren wir alle. Schließlich wirst auch du dich wahrscheinlich nicht die ganze Zeit, wahnsinnig glücklich mit deinem Leben fühlen. Denn gerade beim Thema Migräne, kennen wir diese Zeiten, die herausfordernd sind und bewältigt werden wollen.

Weiterlesen »

Erkenne die 3 Arten von Überlastung & Burnout

Es ist ganz natürlich, dass das Energieniveau von Tag zu Tag schwankt, aber ein ausgewachsenes Burnout kann Dein Glück und Deine Karriere untergraben. Werfe einen Blick auf die verschiedenen Arten von Überlastung & Burnout und einige Strategien, um damit umzugehen.

Forscher einer spanischen Universität haben kürzlich mindestens 3 verschiedene Subtypen von Überlastung entdeckt. Was sie alle gemeinsam haben, ist das Potenzial, dass Du dich ausgelaugt und hoffnungslos fühlst, wenn man zulässt, dass sie sich im Laufe der Zeit aufbauen.

Weiterlesen »

Melde Dich hier zu meinem Newsletter an